Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)
 
erfolgreichste Arbeiterpartei in der Geschichte Deutschlands!

 

Wer den Standpunkt der Arbeiterklasse vertritt,
dem muss auffallen, dass in diesem profitorientierten kapitalistischen System das Verhältnis zwischen den Produktivkräften und den Produktionsverhältnissen nicht mehr stimmt.

Die Produktivkräfte werden in den kapitalistischen Produktionsverhältnissen der Gegenwart nicht mehr entwickelt.

Schuld daran sind die privatkapitalistischen Eigentumsverhältnisse. Diese sind zur Fessel der Produktivkräfte geworden.
Diese Eigentumsverhältnisse machten sie zu Destruktivkräften, zu zerstörerischen Kräften.

Wichtigste Forderung ist daher:
Die Produktionsmittel müssen in gesellschaftliches Eigentum überführt werden! 

So wie das in der DDR schon gewesen ist!

 

Eine Partei, die daran etwas ändern will, muss einfach nur konsequent die Interessen der Arbeiterklasse vertreten!

 

  • Welche deutsche Partei hat es geschafft, das privatkapitalistische Eigentum an den gesellschaftlichen Produktionsmitteln auch in das gesellschaftliche Eigentum zu überführen?
    Die SED ist die erste und einzige Partei, die das erfolgreich getan hat!

  • Welche deutsche Partei hat es geschafft, die Massenarbeitslosigkeit und die Ausbeutung gleichzeitig aus dem Leben der Gesellschaft zu verbannen?
    Die SED ist die erste und einzige Partei, der das erfolgreich gelungen ist.

  • Wo und wann gab es eine deutsche Partei, die durch ihre Unterstützung der Gewerkschaft eine so umfassende Macht zur Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder, der Arbeiterklasse ausübte?
    Die SED ist die erste und einzige Partei, der das erfolgreich gelungen ist.

 

 

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands hatte in der DDR diese wichtigen Punkte bereits längst erfüllt.

Damit war die DDR der erste deutsche Staat mit einem sozialistischen Gesellschaftssystem und damit war sie eine ganze historische Epoche voraus.

Ein richtiges sozialistisches Meisterwerk!

Zur führenden Kraft wurde die SED, weil damals 1949 alle fortschrittlichen Kräfte der Arbeiterklasse also die KPD und die SPD sich zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) freiwillig zusammengeschlossen hatten.

1952 hatte die SED den Aufbau des Sozialismus in der DDR beschlossen. Eine wichtig und richtige Entscheidung!

1968 hatte das Volk in der DDR seiner sozialistischen Verfassung mit 93% zugestimmt. Dort wurde festgelegt, dass die SED die führende Rolle im Staat übernimmt. Eigentlich gilt diese Verfassung heute noch, denn sie ist die einzige, die vom Volk legitimiert wurde.

Schade, dass durch die Konterrevolution 1989 diese Partei, die sich zurecht Arbeiterpartei nennen kann, wieder zerschlagen wurde.

Die SED ist eine revolutionäre marxistisch-leninistische Arbeiterpartei, die durch ihre Aufbauarbeit in der DDR bewiesen hat, dass sie konsequent die Interessen der Arbeiterklasse vertritt und nicht die des Kapitals.

Beim erneuten Aufbau des Sozialismus werden wir auf die wertvollen Erfahrungen, die die Genossen in de SED gemacht haben zurückgreifen. Daher ist und bleibt die SED ein wichtiger Erfahrungsschatz.

Eine Partei, wie die
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands könnten wir heute wieder nötig gebrauchen!
 

Die SED ist die einzige Partei in Deutschland, die sich ohne Wenn und Aber für die Belange der Arbeiterklasse eingesetzt hat!
 

Deshalb ist die SED ab sofort auch

MEINE Partei!

 

 

Vorwärts zum Sozialismus - jetzt!

Beenden wir die Vorgeschichte der menschlichen Gesellschaft.

Leben wir nicht mehr gegeneinander,

Sondern endlich füreinander

Nie mehr Egosimus

Nur noch Kommunismus!

Vom Ich zum Wir

Nein zur BRD

Ja zum sozialistischen Deutschland!

Diktatur des Proletariats - jetzt!

 

Es lebe die Erinnerung an die sozialistische Deutsche Demokratische Republik !
Der erste deutsche Staat in dem den Peinigern und Ausbeutern
des deutschen Volkes seine Grenzen im wahrsten Sinne des Wortes aufgezeigt wurden.
Der frei war von Arbeitslosigkeit, Prostitution, Drogen und Ausbeutung
des Menschen durch den Menschen.
In dem es keine Obdachlosen und keine Armenküchen gab.
Der es gewagt hat seine Grenzen gegen innere und äußere Feinde zu schützen.
Und dem das bis heute nicht verziehen wird.