65. Jahrestag der historischen Vereinigung der KPD und SPD zur
der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED)
 
– der erfolgreichsten Arbeiterpartei in der Geschichte Deutschlands!
 

Heuer jährt sich zum 65. Male ein großes historisches Ereignis, welches für die Welt der Arbeiterklasse in Deutschland mit einem epochalen Fortschritt verbunden war. Ich meine damit den Vereinigungsparteitag von KPD und SPD zur SED 21./ 22. April 1946.

In der sowjetischen Besatzungszone waren zu diesem Zeitpunkt Bedingungen entstanden, die es den beiden Arbeiterparteien möglich machten, sich konsequent ihrer ureigensten Aufgabe zu besinnen und die Einheit der Arbeiterklasse zu beschließen. In den anderen Besatzungszonen, wo schon wieder das Kapital das Sagen hatte, wurde dies leider vehement bekämpft.

Wer den Standpunkt der Arbeiterklasse vertritt muss anerkennen, dass die SPD damals in der sowjetischen Besatzungszone erkannt hatte, dass ihre Interessen und die der KPD in Wahrheit dieselben sind. Zudem waren sich zahlreiche Sozialdemokraten, die mit Kommunisten zusammen im antifaschistischen Widerstand gestanden hatten, der Gemeinsamkeiten mit ihren kommunistischen Klassengenossen durchaus bewusst geworden. Die Vereinigung der beiden Arbeiterparteien war daher nur eine logische Folge. Eine starke Partei der Arbeiterklasse war den Kapitalisten natürlich ein Dorn im Auge. Deshalb verbreiten sie bis heute noch das Märchen von der "Zwangsvereinigung". Denn die Angst vor einer starken Arbeiterfront geht bis heute noch um.

Die Gründung der SED war ein historischer Sieg der Arbeiterklasse über die deutsche Bourgeoisie und ein Sieg des Marxismus-Leninismus über den Revisionismus und den Antikommunismus. Es wurden damit die Voraussetzungen für eine Partei neuen Typs geschaffen, einer marxistisch-leninistische Partei. Diese Partei ist ihren Prinzipien treu geblieben und hat mit der DDR zum ersten Male in der Geschichte auf deutschem Boden einen sozialistischen Staat errichtet, die größte Errungenschaft der deutschen Arbeiterklasse! Damit wurde die SED dann auch die erfolgreichste deutsche Arbeiterpartei und das gilt bis heute. 

Allen Zweiflern sei nochmals gesagt: Es war keine "Zwangsvereinigung" sondern eine historische Notwendigkeit!